Weiterverrechnung von Zinsen von einer WEG an Wohnungseigentümer

Die bloße Weiterverrechnung von Zinsen für die Fremdfinanzierung einer Sanierung stellt keine steuerfreie Kreditgewährung einer WEG an die Wohnungseigentümer dar. Die Gesamtleistung einer WEG besteht in der Erhaltung und Verwaltung des im gemeinsamen Eigentum stehenden Gebäudes, und die Finanzierungsleistung ist eine unselbständige Nebenleistung dieser WEG-Leistung, die bei Wohnungsnutzung dem ermäßigten Steuersatz von 10% unterliegt.

Auch Vorleistungen, die nicht mit Umsatzsteuer belastet sind (zB Grundsteuer Aufwendungen für einen nicht selbständigen Hausbesorger...), sind bei Weiterverrechnung an die Wohnungseigentümer mit 10% USt zu versteuern. (VwGH 10.2.2016, 2013/15/0120; Quelle: Mag. Stingl)

   
© Immopro Immobilien GmbH