Allgemeine News

Was tun bei einem Notfall?

Wasserrohrbruch, Stromausfall, Sturmschaden etc.... solche Schadensfälle beschränken sich in den seltensten Fällen auf die normalen Geschäftszeiten. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Kontaktdaten für Notfälle zusammengestellt:

 

 

 

Unser Störungs- und Schadenmeldungsformular:

Was tun bei einem Notfall?

 

Während unserer Geschäftszeiten:

Immopro GmbH Kufstein

Festnetz: 05372/61819

Unsere Notfallnummer: 0664/88355631

per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Störungs- und Schadenmeldungsformular:

 

Information zur Eichpflicht von Messgeräten:Innerstaatliche Eichung

Was ist eichpflichtig?

In Österreich gilt für die Eichpflicht das Maß- und Eichgesetz (MEG). Alle Messgeräte (z.B. Wasserzähler, Wärmezähler..), die in irgendeiner Weise zur Verrechnung (z.B. Lieferung von Wasser oder Wärme, Abwasserentsorgung, Aufteilung der verbrauchsabhängigen Kosten zwischen den Mietern/Eigentümern) herangezogen werden, unterliegen der gesetzlichen Eichpflicht.

Bei Wohnanlagen mit einer internen Verteilung (Subzähler) und entsprechender Abrechnung ist die Hausverwaltung bzw. die Eigentümergemeinschaft dafür verantwortlich, weil diese die Anzeige der Messgeräte der Verrechnung zugrunde legt.

Eigentümerwechsel - Besonderheiten:

Wer zahlt die Betriebskosten? Wer ist bei Abstimmungen stimmberechtigt? Solche Fragen tauchen immer wieder beim Kauf/Verkauf einer Eigentumswohnung/eines Geschäftslokales auf.

Folgendes ist dabei zu beachten:

  1. Kaufvertrag: der Kaufvertrag wird zwischen dem Käufer und dem Verkäufer abgeschlossen. Vereinbarungen über die Zahlung von Betriebskosten ab einem gewissen Zeitpunkt gelten nur zwischen diesen beiden Parteien und nicht gegenüber der Eigentümergemeinschaft.
  2. Grundbuchseintragung: Sobald der neue Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist, ist der Eigentumsübergang vollzogen. (§4 GBG iVm § 431 ABGB - Intabulationsprinzip/ Eintragungsgrundsatz)

Handwerkerbonus - Förderung für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung von Eigentums- oder Mietwohnungen:Handwerker

    • Förderbar sind die Renovierung, Erhaltung und Modernisierung von im Inland gelegenem Wohnraum sowie dessen Außenhaut
    • Förderungsfähig sind 20 % der Kosten für Arbeitsleistungen und Fahrtkosten (nicht: Materialkosten) in Höhe von max. € 3.000,- (ohne Umsatzsteuer)
    • Arbeitsleistungen und Fahrtkosten müssen in den Endrechnungen gesondert ausgewiesen sein
    • Somit beträgt die Förderung pro Person, Wohneinheit und Jahr max. € 600,-
    • Die leistenden Unternehmen müssen über eine entsprechende Gewerbeberechtigung verfügen
    • Die Handwerkerrechnung muss per Banküberweisung bezahlt worden sein

Gefördert werden handwerkliche Tätigkeiten für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen, z.B.:

   
© Immopro Immobilien GmbH